Plattformunabhängige Software-Lösungen für KMU
Corona Fernwartung Webmail Hilfe
MyIP: 18.232.188.251
Fighting Corona
Mit täglich aktualisierten Informationen und Grafik wollen wir den Kampf gegen Corona unterstützen und die Eingeschlossenen informieren.
Hinweis: Viele Grafiken sind als PDF verfügbar. Auf das pdf-Signet klicken.

Fighting Corona 30.3.2020: Nach der Vollbremsung

Unter dem Druck explodierender Fallzahlen wurde in den vergangenen Wochen in Europa eine Sammlung von einschneidenden Massnahmen ergriffen.
Massnahmen, welche die Wirtschaft beschädigen, und von welchen wir nicht wissen, was sie im Einzelnen bringen.
Das war als Notmassnahme richtig. Sozusagen eine Vollbremsung.
Aber der Schaden für die Wirtschaft wächst mit jedem Tag und wir sollten jede Gelegenheit nutzen, Massnahmen zu lockern.

Was sagen uns die aktuellen Zahlen für die Schweiz:
- Die kumulierte Falldichte beträgt heute 1745 Fälle / Mio Einwohner. Das sind alle Fälle seit Beginn.
- In der letzten Woche sind 98% entsprechend 880 FpM dazugekommen.
- Für die nächste Woche können wir pessimistisch eine Zunahme von ca. 1500 FpM extrapolieren.
- Davon sind etwa 10% schwere Fälle mit Hospitalisierung, also ca. 150 FpM.

In der Schweiz haben wir ca. 4500 Spitalbetten/Mio Einwohner.
Das sie noch nicht voll ausgelastet sind können die 150 FpM untergebracht werden.
Zusätzlich gibt es eine weitere Entlastung, indem in nächster Woche auch viele Genesene entlassen werden.
Es besteht Spielraum für eine massvolle Lockerung einzelner Massnahmen.

Warum sollten wir jetzt schon Massnahmen lockern?
Jeder Tag beschädigt unsere Wirtschaft und die Zukunft unserer Kinder (Schliessung von Bildungsstätten).
Leider wissen wir nicht, welche der Massnahmen wieviel Wirkung hat.
Um das herauszufinden brauchen wir Versuche und diese sind zeitraubend wegen der Inkubationszeit (Totzeit).
Wir könnten also eine einzelne Massnahme lockern um nach einer Woche die Wirkung zu sehen.

Gibt es Beispiele?
Südkorea: Trotz Kritik aus Europa sind Falldichte (188 FpM) und Zuwachsrate (7%) stabil und die Wirtschaft läuft.
Schweden: Trotz weniger einschneidenden Massnahmen (zB. Versammlungslimit 50 Personen) sind Falldichte mit 323 FpM und Zuwachsrate mit 98% tief.

Es ist verständlich, dass die Behörden zögern. Keiner möchte erleben, dass die Fälle wieder exponentiell ansteigen.
Trotzdem müssen wir einen Weg finden, wieder zur Normalität zurückzukehren.
Es wird wohl noch Monate dauern aber wir können frühzeitig mit kleinen Schritten beginnen.

Der Kampf geht weiter.


29.3.2020 Totzeit

Fallzahlen heute:
Europa, USA: sinkende Zuwachsraten, die Stabilisierung beginnt.
Italien..   mehr ...


28.3.2020 Exit Strategie

Die Falldichte in der Schweiz ist zwar immer noch hoch, aber die Fallzuwachsrate ist weiter zurückgegangen, auf 144%/Woche heute. Unser Gesundheitssystem wird zwar stark belastet, aber der Kollaps..   mehr ...


27.3.2020 Zahlen - Zahlen - Zahlen

Die wöchentliche Fallzuwachsrate der Schweiz ist heute gesunken auf..   mehr ...


27.3.2020: Wochenzuwachsrate in %

Sinkende Wochenzuwachsraten in Europa
Ausnahme United Kingdom: steigt auf 335%
Südkorea..   mehr ...


26.3.2020 Wie lange noch?

Wie lange dauert die Einsperrung noch?
Wir wissen es nicht, können aber einige..   mehr ...


25.3.2020: Ende Blindflug; Immunitätstest

Gute Nachrichten:

1. Ende Blindflug: Island testet..   mehr ...


24.3.2020: Stabilisierung bei den Neuinfektionen

Europa:

Die Fallzahlen steigen noch, jedoch nicht mehr exponentiell. Die Neuinfektionen..   mehr ...


22.3.2020: Testen und Geduld bis die Massnahmen wirken

Die Massnahmen in Europa beginnen zu wirken, es braucht noch Geduld. Wegen der..   mehr ...

ajax-help
xy